Produktion / Producer: Sarah Moll

Regie / Director: Sarah Moll

Kamera / DoP: André Pfennig

"Wahlverwandtschafen"

Reportage / TV Report - SWR 45min

 

Making of

<

 

Iris Kähni hat zwei Jobs, zwei Kinder und jede Menge um die Ohren. Eine Oma vor Ort - das wäre ideal. Leider sind ihre Eltern und Schwiegereltern seit vielen Jahren verstorben. Über eine Zeitungsannonce kommt sie auf die Idee: Wir suchen eine neue Oma! Regina Keller, eine 62-jährige Frührentnerin, lebt alleine in einem großen Haus mit schönem Garten, in den prima eine Schaukel hinein passen würde. Sie hat "zu viel Zeit" und wünscht sich mehr "Leben in der Bude". Warum also nicht als Ersatzoma aktiv werden? Gemeinsam wird beschlossen: Frau Keller soll "Wahl-Oma" werden für Lisa und Dennis, die Kinder von Iris Kähni. Doch: Wie leicht nennt man eine fremde Frau "Oma"? Wie schnell wächst Vertrautheit? Und wie gelingt es, sich nicht aus den Augen zu verlieren?

 

Herkömmliche Familienbande werden in Deutschland seltener: Enkel und Eltern wohnen oftmals weit entfernt von Oma und Opa. Dabei wünschen sich gerade junge Familien Großeltern vor Ort, und Senioren sehnen sich nach der Gesellschaft ihrer Familie. In vielen deutschen Städten entstehen deshalb mittlerweile Initiativen mit dem Ziel, Ersatzfamilien vor Ort zu gründen - Wahlverwandtschaften zwischen Jung und Alt.

 

So wie es der 19-jährigen Louisa gegangen ist: Sie hat über das Studentenwerk eine Wohngemeinschaft in einem Seniorenheim gefunden. Ihre Mitbewohnerin, Frau Teuchert, ist 83 Jahre alt, sitzt im Rollstuhl und wünscht sich Hilfe im Haushalt und einen Ansprechpartner. Dafür bekommt Louisa ein günstiges Zimmer. Außer dem praktischen Nutzen freut sich Louisa über Gesellschaft in der neuen Stadt, gemeinsame Essen und Filmabende.

 

Reporterin Sarah Moll hat über ein Jahr lang den Versuch begleitet, aus Fremden Verwandte zu machen. Sie hat Momente von Nähe und Entfremdung erlebt, die Höhen und Tiefen des Zusammenlebens, und sie konnte miterleben, ob das Experiment Wahlverwandtschaften letztlich funktioniert.

(ARD)

 

 

KONTAKT

+49 163 433 23 43

andre-pfennig@posteo.de

 

Wupperstraße 7

40219 Düsseldorf

© 2018 Copyright by André Pfennig - All Rights Reserved.

<