Regie: Johannes Weiland

Kamera/Licht: André Pfennig

Animation: Albert Radl, Johannes Weiland, Sebastian Schelenz,

Johanna Stuttmann

"Danach"

Animationsfilm - 8min Stop-Motion

 

 

"Der Film geht auf die Kurzgeschichte "1928" von Ludwig Hirsch zurück. Er erzählt die Landung von Außerirdischen auf der Erde, die nach einem gewaltigen Krieg völlig verwüstet und menschenleer ist. Als letztes Zeugnis der Menschheit finden die Außerirdischen einen alten Filmprojektor mit einem eingelegten Comicfilm vor. Als sie die bunten Comicfiguren des Films sehen, freuen sie sich darüber, wie lustig die Erdenbewohnern wohl vor ihrem Untergang mal gewesen mußten."

 

"Filmen lutar sig mot österrikaren Ludwig Hirschs korta berättelse “1928“. Han berättar om utomjordingars landning på jorden. Som efter ett väldigt krig är helt ödelagd och folktom. Som mänsklighetens sista vittnesbörd hittar utomjordningarna en gammal filmprojektor med tecknad film i. Utomjordingarna misstar de tecknade figurerna för tidigare jordbor, och medan de själva måste ta piller mot sin egen olycklighet, glädjer de sig åt hur roligt människorna måste haft innan sin undergång."

Making of

<

KONTAKT

+49 163 433 23 43

andre-pfennig@posteo.de

 

Wupperstraße 7

40219 Düsseldorf

© 2018 Copyright by André Pfennig - All Rights Reserved.

<